Prävention von postoperativen Adhäsionen

 

 

Intraoperative Anwendung von HyaCorp Endogel


Definition


Bei post-operativen Adhäsionen (Verwachsungen) ist normalerweise nicht miteinander verbundenes Gewebe nach Operationen zusammengewachsen.

 

Prozess der Adhäsionsbildung
Prozess der Adhäsionsbildung

 



Folgen dieser Adhäsionsbildung können sein

 

Schmerzen. Unerfüllter Kinderwunsch. Kritische Funktionseinschränkungen. Folgekosten.
Die häufigsten Komplikationen umfassen:  • Darmverschluss • Weibliche Infertilität • Dyspareunie • Chronische Schmerzen im Beckenbereich • Komplikationen in Folgeoperationen.

Zielsetzung der Prophylaxe/Prävention


50-100% aller peritonealen Operationen führen zu Verwachsungen. Komplikationen aufgrund dieser Adhäsionsbildung können bis zu zehn Jahre nach einer Operation auftreten. Daher ist die Prävention im Rahmen der OP von entscheidender Bedeutung.


Eine Gewebeschäden-minimierende Operationstechnik ist ein wichtiger Faktor, reicht nicht allein aus, das Risiko bzw. den Schweregrad einer Adhäsionsbildung zu reduzieren. Darüber hinaus sollten daher Adhäsionsbarrieren eingesetzt werden.

 

Prävention: Hyaluronsäure-Schutzschicht


Hyaluronsäure (HA), ein natürliches Biopolymer, übt eine Reihe wichtiger physiologischer Funktionen aus. HA spielt u.a. eine wesentliche Rolle in der Wundheilung und beschleunigt diesen Prozess bei äußerlicher Anwendung. Als natürlicher Bestandteil der Haut, der extrazellulären Matrix und Synovia der Gelenke, unterliegt HA natürlichen Abbauprozessen. Die für HYAcorp endo gel verwendete HA-Vernetzungstechnologie verlangsamt den natürlichen Metabolisierungsprozess. Die Wirkung der therapeutisch relevanten HA-Schutzschicht verlängert sich dadurch.

 

Die 4M Medical Lösung: HYAcorp endo gel Hyaluronsäure Gel-Barriere zur Prävention postoperativer Adhäsionen.

 

Literatur: Mettler L. et al. (2014) Effect of cross linked sodium hyaluronate in adhesion reduction within the gynecologic surgical window. OJOG. 4:120-9
Literatur: Mettler L. et al. (2014) Effect of cross linked sodium hyaluronate in adhesion reduction within the gynecologic surgical window. OJOG. 4:120-9


 

 

 

 

 

 

Download article - english


Kontakt:

4M Medical GmbH

 

Oststr. 36

22844 Norderstedt

Deutschland

 

4M Medical® ist eine in der gesamten Europäischen Union gültige Unionsmarke (EU-Trademark).

 

Tel +49 40 3577-1206

Fax +49 40 3577-1210

Mail info(at)4mmed.de